A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
20.12.2016

Blumen Hotz in Hohenems

v. l. WIGE-Obmann Gunther Fenkart, Vermieter Günter Drexel, Standortmanagerin Andrea Meyer, Wirtschaftsstadtrat Arno Gächter, Christoph Hotz, Bürgermeister Dieter Egger, Spartengeschäftsführer Thomas Peter

Bereits Ende September eröffnete eine Filiale von Blumen Hotz ihre Pforten am Schlossplatz 4.

Am vergangenen Freitag, dem 16. Dezember 2016, lud Inhaber Christoph Hotz, der den Gärtnerei- und Floristik-Fachbetrieb in vierter Generation leitet, zur offiziellen Eröffnung ein. Gemeinsam mit Filialleiterin Desiree konnte er neben Bürgermeister Dieter Egger und Spartengeschäftsführer Thomas Peter (Wirtschaftskammer) auch Wirtschaftsstadtrat Arno Gächter und zahlreiche Vertreter der WIGE sowie der Tourismus & Stadtmarketing Hohenems GmbH im Geschäftslokal am Schlossplatz begrüßen.

Frischblumen, Zimmerpflanzen und Accessoires bringen einen bunten Farbtupfer mehr ins Stadtzentrum. Sträuße für jeden Anlass, Dekorationen für alle Feste und Feiern sowie Trauerfloristik sind das Spezialgebiet von Blumen Hotz.

Zur Familiengeschichte

Für Christoph Hotz ist die Eröffnung in Hohenems eine ganz besondere. Sein Urgroßvater Oskar Hotz gründete im Jahr 1895 das erfolgreiche Unternehmen. Er hatte zuvor als Palastgärtner in Hohenems gearbeitet und hat dort seine Frau, die als Köchin im Palast beschäftigt war, kennen gelernt. Gemeinsam erwarben sie im Jahr 1894 ein Grundstück in Bregenz unweit des ehemaligen Bahnhofs der Wälderbahn. Das Ehepaar produzierte Topfpflanzen, Schnittblumen und betrieb aufgrund des idealen Standorts mit hoher Kundenfrequenz bereits um die Jahrhundertwende einen regen Handel. Dabei wurden bereits damals auch Gärtner/innen ausgebildet. Christophs Großvater übernahm den Betrieb Ende der 20er-Jahre. Er hatte ein Diplom der Uni für Bodenkultur und musste den elterlichen Betrieb übernehmen, da alle seine Brüder im Krieg gefallen waren. Zuvor arbeitete er als Lehrer und Verwalter von Gutsbetrieben.

Im Jahr 1930 eröffnete er im Zentrum von Bregenz, in der Schulgasse 4, ein Blumengeschäft, das heute noch am selben Standort existiert. Nach dem Zweiten Weltkrieg erwarb die Familie Hotz Produktionsflächen in Hard zur Produktion von Schnittblumen und Topfpflanzen. Christophs Vater konnte diese Flächen später erwerben, sodass im Laufe der Jahre insgesamt sieben Filialen eröffnet werden konnten. Heute betreibt die Familie Hotz noch fünf Standorte in Vorarlberg. „Mein Team und ich freuen uns darauf, unsere Blumen nun auch in Hohenems sprechen zu lassen!“, so Christoph Hotz abschließend.

Weitere Informationen unter: www.hotz.at