A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
02.11.2016

Vortrag: Duale Berufsausbildung in Nigeria

Kulturstadtrat Johannes Drexel, MAS (l.) und der Vortragende HR Ing. Hugo Ölz (r.), beide flankiert von ihren Gattinnen.
Spannung im gut besuchten Löwensaal

Am Freitag, dem 28. Oktober 2016, fand ein Vortrag zum Thema „Projekt Duale Berufsausbildung in Enugu (Nigeria) – Lehrlingsausbildung seit 15 Jahren“ mit Hugo Ölz und Werner Ilg im Löwensaal statt.

Die beiden Vortragenden begeisterten die Besucher/innen im voll besetzten Löwensaal mit eindrucksvollen Bildern und Erzählungen von Geschehnissen und Ereignissen vor Ort, die merklich Eindruck bei den Zuhörer/innen hinterließen.

Hugo Ölz, Peter Ploner und Werner Ilg praktizieren mit ihren Mitarbeiter/innen des Vereins FIDESCO seit über 15 Jahren EHRENAMTLICH genau das, was derzeit in der Politiklandschaft hierzulande gefordert wird, direkt vor Ort im Krisengebiet, unter Einsatz ihres Lebens, in Nigeria: Hilfe vor Ort, damit die Flüchtenden keinen Grund mehr haben, ihr Heil in der Flucht zu suchen.

15 Jahre Hilfe bei den Menschen vor Ort

Gemeinsam mit Werner Ilg und Peter Ploner ist Hugo Ölz bereits seit mehr als 15 Jahren in Nigeria aktiv. Im Rahmen des Vereins FIDESCO, der gegründet wurde, um benachteiligten Menschen in den Ländern des Südens auf vielfältige Weise zu helfen, sind die Mitglieder sehr engagiert dabei, diese Menschen vor Ort in den Berufen Schlosser, Elektriker und Automechaniker auszubilden, um ihnen so eine Zukunfts- und Überlebenschance zu bieten. Alle Mitglieder des Vereins sind ehrenamtlich aktiv. Ziel ist es, Projekte vor Ort zu entwickeln, in dem die einheimische Bevölkerung durch eine spezifische Ausbildung einbezogen wird, und sie so darüber hinaus eine entsprechende Unterstützung zur Umsetzung der Projekte vom Verein FIDESCO erhalten. Spenden kommen so direkt vor Ort an, dort wo sie benötigt werden, aber nur dann, wenn die Menschen vor Ort auch mithelfen, sich einen Beruf aneignen und sich diese Hilfe somit auch verdienen. Peter Ploner ist Schlosser und war bereits rund 15mal in Enugu mit dabei. Er leistete Pionierarbeit vor Ort, kann nun aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr nach Nigeria reisen. Er unterstützt das Team bei ihren Einsätzen aber weiterhin von Vorarlberg aus.

Pate werden

Derzeit wird ein Lehrlingsheim für 50 junge Männer in Enugu eröffnet, die aus armen und abgelegenen Dörfern und aus dem Norden des Landes kommen und bei FIDESCO eine Ausbildung machen möchten. Daher werden nun Pat/innen für eine einfache Unterbringung und Verpflegung vor Ort gesucht, die sich diese Jugendlichen nicht leisten können. Eine Patenschaft ist bereits ab 85 Euro pro Monat zu haben.

Ein Interview zum Vortrag mit Hugo Ölz finden Sie unter folgendem Link.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.fidesco-international.org