A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
13.12.2016

Ringareia: Neue Babysitter

Die frisch ausgebildeten Babysitterinnen

Seit über 25 Jahren vermitteln die privaten Kinderbetreuungseinrichtungen „Ringareia“ auch Babysitter/innen.

Kürzlich wurde ein weiterer Ausbildungskurs für junge Betreuer/innen von Kleinkindern abgeschlossen. Der Kurs wurde vom Verein „Känguruh“ durchgeführt. Zwei Drittel übernahmen ein Sozialarbeiter sowie eine Sozialarbeiterin, ein Drittel wurde von einem Säuglingspfleger durchgeführt. Dabei wurde ein Grundwissen vermittelt, wie man sich als Babysitter/in präsentiert bzw. wie das erste Kennenlernen mit der Familie und dem Kind bzw. dem Baby ablaufen sollte. Weiters wurden bei dem 15 Kursstunden umfassenden Seminar Themen wie Säuglingspflege, Unfallverhütung, die Entwicklung des Kindes, das Spielen mit Kindern, Gefühle, Gewalt, sexueller Missbrauch und Einschlafrituale behandelt. Dabei standen Rollen- und Gruppenspiele auf dem Programm, ebenso wie das Basteln von Spielzeug.
Mit Vollendung des 14. Lebensjahres dürfen Jugendliche dann auch „real“ babysitten.

Das Zertifikat, das die Jugendlichen mit Ende des Kurses erhielten, ist zusammen mit dem Nachweis über 200 Kinderbetreuungsstunden zudem sehr hilfreich, wenn man beispielsweise als „Au-pair“ im Ausland arbeiten möchte.

Kontakt

Eltern, die gut ausgebildete Babysitter/innen suchen, haben die Möglichkeit, sich ans Büro Ringareia, Franz-Michael-Felder-Straße 6/2, Kerstin Stöcker, E-Mail stoecker-kerstin@gmx.de, zu wenden.

Die Öffnungszeiten im Büro sind montags von 15 bis 17 Uhr und donnerstags von 9 bis 11 und 15 bis 17.30 Uhr sowie nach Vereinbarung unter Tel. 05576/42607 oder E-Mail info@ringareia.at