A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
05.04.2016

Online-Wahlkartenantrag

Anfang April startete der Versand der Wahlkarten für die bevorstehende Bundespräsidentenwahl am Sonntag, dem 24. April 2016.

Der Urnengang via Briefwahl gewinnt dabei immer mehr an Zuspruch. Nicht zuletzt aufgrund der unkomplizierten Online-Wahlkartenbestellung mittels Handy-Signatur.
Wahlberechtige, die etwa aufgrund eines Auslandsaufenthalts oder aus gesundheitlichen Gründen am Tag der Bundespräsidentenwahl verhindert sein werden, können ihre Stimme mittels Briefwahl abgeben.
Wie bereits bei den vergangenen Europa- bzw. Nationsratswahlen kann die Wahlkarte in vielen Städten und Gemeinden Österreichs rasch und unkompliziert online mit der Handy-Signatur beantragt werden.

Der Vorteil: Die Wahlkarte wird per einfachem Schreiben verschickt und landet direkt im Briefkasten des/r Antragstellers/-in. Mühsame Wege zur Post, um das Einschreiben (Wahlkartenantrag ohne Handy-Signatur) selbst abzuholen, entfallen gänzlich. Gleichzeitig wird durch die Antragsstellung mittels Handy-Signatur die Verwaltung entlastet, denn der standardmäßige Versand spart hohe Portokosten. Wahlkarten können schriftlich noch bis Mittwoch, den 20. April, und persönlich bis Freitagmittag, den 22. April, beantragt werden.

Jetzt Wahlkarte online beantragen: www.wahlkartenantrag.at
Informationen zur Handy-Signatur und Aktivierung: www.handy-signatur.at