A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
06.09.2016

Neues Rüstfahrzeug für die Feuerwehr

Ab 2018 für die Hohenemser/innen im Einsatz – das neue Rüstfahrzeug der Feuerwehr.

Am vergangenen Dienstag, dem 6. September 2016, wurde die Anschaffung eines neuen Rüstfahrzeugs für die Feuerwehr Hohenems einstimmig beschlossen.

Die Freude bei der Feuerwehr ist groß, wird hier doch ein für die Einsatzkräfte zentrales Fahrzeug angeschafft. Das Rüstfahrzeug ist bei der Feuerwehr hauptsächlich für den technischen Einsatz ausgerüstet. Es führt unter anderem die hydraulischen Rettungsgeräte, die pneumatischen Rettungsgeräte, Notstromgeneratoren, Trennschleifgeräte, Hebegeräte, Zuggeräte, Beleuchtungsmaterial und viele andere Geräte für die technische Hilfeleistung mit sich.

Das jetzige Rüstfahrzeug der Feuerwehr Hohenems wurde 1992 in Dienst gestellt und zählte damals zu den modernsten Rüstfahrzeugen im Land Vorarlberg.
Das Fahrzeug hat in diesen 25 Jahren der Feuerwehr und schlussendlich der Bevölkerung der Stadt Hohenems sehr wertvolle Dienste bei Einsätzen rund um die technische Hilfeleistung geleistet und zahlreiche Menschenleben gerettet sowie finanzielle und materielle Schäden von Sachwerten abgewehrt.

Die Liste der Einsatzgebiete für so ein Fahrzeug ist lang: Verkehrsunfälle mit Menschenrettung, Verkehrsunfälle mit Austritt von Betriebsstoffen, Ausleuchten von Unfallstellen für Rettungsdienst und Exekutive, Fahrzeugbergungen, Eisenbahnunfälle, Flugzeugunfälle, Türöffnungen, Arbeitsunfälle mit eingeklemmten Personen an Maschinen, Tierrettungen, Hochwasser und Überflutungen, Sturmeinsätze, Erdrutschungen, Gebäudeeinsturz, Ölverschmutzungen auf Verkehrsflächen, Ölverschmutzungen auf Gewässern, Unfälle mit gefährlichen Stoffen in Betrieben oder im Straßenverkehr und Notstromversorgungen.

Ebenfalls ist die Feuerwehr Hohenems mit ihrem Rüstfahrzeug die zuständige Stützpunktfeuerwehr für die technische Unfallrettung (u. a. Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten) für Einsätze im Gemeindegebiet Altach sowie auf den jeweiligen Autobahnabschnitten bis Dornbirn bzw. Götzis. Für diese Stützpunktaufgabe auf der Autobahn wird die Feuerwehr Hohenems von der ASFINAG mit einem Betrag von rund 80.000 Euro für das neue Rüstfahrzeug unterstützt.

Die Kosten – abzüglich aller Förderungen – für so ein Fahrzeug belaufen sich gesamt auf rund 290.000 Euro.

Nach dem Beschluss der Stadtvertretung folgt nun die öffentliche Ausschreibung des Fahrzeugs. Schlussendlich ausgeliefert und in Dienst gestellt wird das Einsatzfahrzeug des Bestbieters anschließend voraussichtlich im Frühjahr 2018.