A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
27.04.2016

Auf kurzem Weg hinein und hinaus – kein Durchgangsverkehr!

Einbahn aufgehoben

Einfahrtsverbot beim Rathaus und Linksabbiegeverbot beim Gasthof Hirschen aufgehoben.

Das Hohenemser Verkehrskonzept sorgte in der Innenstadt immer wieder für Ärger und Diskussionen – vor allem das Durchfahrtsverbot beim Rathaus und das Linksabbiegeverbot beim Gasthof Hirschen. Wie von Bürgermeister Dieter Egger angekündigt werden diese Verbote wieder aufgehoben. „Nun kann man auf kurzem Weg ins Zentrum hinein und wieder hinaus fahren. Ziel ist die bessere Erreichbarkeit der Hohenemser Innenstadt und die Vermeidung von unnötigem Umwegverkehr. Eines muss aber klar gestellt werden: Der Durchgangsverkehr hat im Stadtzentrum nichts verloren und soll auch weiterhin über die Umfahrungsstraße geführt werden“, erläutert der Bürgermeister.

Kein Durchgangsverkehr

Der Durchgangsverkehr soll weiterhin auf der Umfahrungsstraße – Bahnhofstraße, Angelika-Kauffmann-Straße, Diepoldsauer Straße – geführt werden. „Auf kurzem Weg ins Zentrum ja! Dieses bleibt aber völlig ungeeignet für die Durchfahrt, weil verschiedene Verkehrsberuhigungsmaßnahmen den Verkehr durch die Innenstadt verlangsamen und unattraktiv machen. So sind beispielsweise die Ampeln bei der Radetzkystraße und beim Rathaus mit sehr kurzen Grünphasen geschaltet und nur auf den Ziel- und Quellverkehr ausgelegt. Größere Verkehrsmengen, die durch einen starken Durchgangsverkehr verursacht würden, können an diesen Knotenpunkten nicht bewältigt werden“, stellt Bürgermeister Egger klar. Unter anderem wird die Fahrbahn beim Schlossplatz auf vier Meter verengt und damit entschleunigt. „Ich appelliere an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer und bitte darum, dass das Zentrum von Hohenems nicht als Durchgangsroute verwendet wird. Es lohnt sich nicht, da die Umfahrungsroute lediglich drei Minuten beansprucht und die Durchfahrt durchs Zentrum nicht viel schneller ist“, so der Appell von Bürgermeister Dieter Egger.

Weitere Informationen: www.hohenems.at/innen.stadt.leben, www.facebook.com/innen.stadt.leben