A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
12.12.2016

Inklusionsfreundliche Betriebe prämiert

62 Vorarlberger Betriebe wurden ausgezeichnet – darunter auch vier aus Hohenems.

In Anlehnung an den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, der kürzlich begangen wurde, überreichte Landesrat Dr. Christian Bernhard am Montag, dem 5. Dezember 2016, im Landhaus erstmals eine Auszeichnung für „Inklusionsfreundliche Betriebe“.

„Die Integration von Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben ist der zentrale Aspekt für eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“, so der Landesrat.
Im Rahmen des Projekts „Chancen leben!“ wurden heuer erstmals Betriebe ausgezeichnet, die sich aktiv um die Inklusion am Arbeitsplatz verdient machen.
Teilnehmen konnten Betriebe, die Menschen mit stärkerer Behinderung beschäftigen und die gewisse Voraussetzungen erfüllten. Gute Beispiele über integrative Arbeitsplätze sollen somit auf die Bühne geholt und sichtbar gemacht werden.

Das Land forciert den Weg in die Eigenständigkeit mit rund 7,5 Millionen Euro im Jahr. Mit diesen Mitteln werden Arbeitsplätze in der Wirtschaft durch Lohnkostenzuschüsse unterstützt und somit die Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderung gefördert. 62 Betriebe nutzten die Gelegenheit, um sich für die Auszeichnung zu bewerben. Darunter auch die vier Hohenemser Betriebe:

  • Landeskrankenhaus
  • Senecura Sozialzentrum
  • dafür gem. GmbH
  • Tectum GmbH