A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
18.05.2016

Firstfeier

Trotzten dem Regen: v. l. Ing. Wilhelm Muzyczyn, Bürgermeister Dieter Egger sowie DI Gerhard Vonbank und Ing. Eduard Gaßner

Am Donnerstag, dem 12. Mai 2016, fand im Georg-Schleh-Weg die Firstfeier einer neuen Wohnanlage von Bauherr Alpenländische Heimstätte und Generalunternehmer Rhomberg Bau statt.

Bürgermeister Dieter Egger ließ sich das innovative Projekt von Geschäftsführer Ing. Wilhelm Muzyczyn von der Alpenländischen Heimstätte sowie Geschäftsführer DI Gerhard Vonbank und Ing. Eduard Gaßner von Rhomberg Bau erklären.

Komfortable Wohnungen

Im Georg-Schleh-Weg wird eine Komfort-Wohnanlage in Passivhausqualität mit 15 Wohneinheiten in Massivbauweise entstehen, die mit einer Putzfassade verkleidet wird. Das Gebäude erhält eine Tiefgarage und vier Obergeschoße. Vorgesehen sind Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen zwischen 59 und 88 Quadratmetern, die alle mit einer Fußbodenheizung ausgestattet werden. Weiters verfügt das Objekt über eine Komfortlüftungsanlage, die Beheizung erfolgt mit Erdgas. Auf dem Dach wird eine 64 Quadratmeter große Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung installiert. Zudem wird ein 270 Quadratmeter großer Kinderspielplatz im Freibereich errichtet. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2017 geplant.

Drittes Wohnprojekt noch 2016

„Die Alpenländische ermöglicht es uns mit ihren Aufträgen immer wieder, modernes, komfortables und vor allem leistbares Wohnen mit unserem hohen Anspruch an Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu realisieren“, betonte DI Gerhard Vonbank.
Bereits Anfang des Jahres fand die Übergabe eines von Rhomberg Bau errichteten Wohngebäudes der Alpenländischen Heimstätte an die neuen Mieter/innen in der Rudolf-von-Ems-Straße statt.
„2016 soll ja sogar noch eine weitere Anlage der Alpenländischen in Hohenems fertiggestellt werden, die dritte in diesem Jahr. Das zeigt, wie wichtig unser Standort ist und wie gut die Zusammenarbeit zwischen Wohnbauträger und Stadtbauamt funktioniert“, so Bürgermeister Dieter Egger.