A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
06.07.2016

Drei neue Mitarbeiter/innen

Seit Freitag, dem 1. Juli 2016, sind Gabriela Gretler und Marcos Hu nun in der Stadtverwaltung beschäftigt – bereits seit 22. Juni arbeitet Tina König-Sauer für die Stadt Hohenems.

Gabriela Gretler

Gabriela Gretler

Gabriela Gretler verstärkt das Team der Finanzabteilung in der Stadtamtsdirektion. Die verheiratete Mutter zweier Kinder (Jahrgang 1967) wohnt mit ihrer Familie in Lustenau und war zuvor im Controlling von Vorwerk Austria in Hard beschäftigt.
Als gelernte Bilanzbuchhalterin freut sie sich sehr auf ihre neue Tätigkeit bei der Stadt Hohenems: „Besonders beeindruckt hat mich beim Bewerbungsprozess die positive Aufbruchsstimmung, die hier in Hohenems überall spürbar ist – und bei diesem Aufbruch möchte ich aktiv mit dabei sein!“ Erholung findet Gabriela in ihrer Freizeit vor allem beim Sport: Wandern, Fahrradfahren, Joggen und Lesen gehören zu ihren größten Hobbys.

Marcos Hu

Marcos Hu

Der 28-jährige Marcos Hu verstärkt das Team der Informatik. Marcos war in den vergangenen acht Jahren für das Prozessmanagement im Krankenhaus Dornbirn zuständig. „Als ich die Stellenausschreibung der Stadt gesehen habe, habe ich sofort gewusst: Das ist genau mein Ding – eine vielfältige Aufgabe in einer interessanten, wachsenden Stadt!“, lacht der ledige Lustenauer. In Hohenems wird eine seiner ersten Hauptaufgaben die Entwicklung des VDOK-Systems sein. Wenn er sich gerade nicht mit Programmiersprachen herumschlägt, zieht es Marcos in seiner Freizeit gerne auf den Fußballplatz – oder er experimentiert mit neuen digitalen Medien und Systemen.

Tina König-Sauer

Tina König-Sauer

Bereits seit 22. Juni ist Tina König-Sauer als Reinigungsfachkraft im Kindergarten Kidla beschäftigt. Die 30-jährige ist verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet derzeit als Tagesmutter. Dabei betreut sie aktuell vier Kinder. Als Nebentätigkeit sieht sie ihre Arbeit im Kindergarten Kidla als guten Ausgleich zu ihrem Alltag. In ihrer Freizeit ist sie mit ihrer Familie viel in der Natur unterwegs, sei es beim Schwimmen oder Radfahren.