A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
10.05.2016

Betriebsgebiet Nord

DI Bernd Federspiel

Für eine bestmögliche und nachhaltige Gesamtlösung des Betriebsgebiets Nord (BB-Nord) soll ein Bebauungsplan erlassen werden.

Dessen Inhalte und Ziele wurden am Mittwoch, dem 4. Mai 2016, mit rund 30 anwesenden Grundbesitzer/innen, betroffenen Unternehmer/innen, Bürgermeister Dieter Egger, Stadtrat Mag. (FH) Markus Klien und Stadtrat Arno Gächter im Rahmen einer Informationsveranstaltung diskutiert. Die Stadt will in Zukunft eine offene und transparente Informationspolitik betreiben und betroffene Grundeigentümer/innen aus erster Hand über angedachte Änderungen informieren.

„Das bestehende BB-Nord erstreckt sich entlang der Radetzkystraße (L190) und bildet das größte zusammenhängende Betriebsgebiet der Stadt Hohenems“, erklärte DI Bernd Federspiel (Stadtplanung). „Entlang der Haupterschließung erfolgte – auf den im Flächenwidmungsplan der Stadt Hohenems als Baufläche-Betriebsgebiet BBI ausgewiesenen Flächen – in den letzten Jahren eine dynamische bauliche Entwicklung“, so Federspiel weiter.

Bürgermeister Dieter Egger führte aus, dass es durch diese dynamische Betriebs- und damit einhergehende starke Verkehrsentwicklung notwendig ist, durch die Erstellung eines Bebauungsplans nachhaltige Strukturen zu entwickeln bzw. zu ermöglichen – gerade im Hinblick auf eine qualitätsvolle Weiterentwicklung der Bauflächen sowie einen sparsamen Umgang mit Grund und Boden.