A+
A+
A+
Bürgermeldungen
drucken
Stadtplan
07.07.2015

e5: Vertragsunterzeichnung

v. l. Florian Jochum (Energieinstitut), Bürgermeister DI Richard Amann, Mario Lechner (Kommunikation), Klaus Amann (Umwelt), Alexander Lerch (GIS, Straßenbeleuchtung), DI Gudula Pawelak (Raumplanung), Anna Waibel, MSc (e5-Teamleiterin), DI Kurt Giesinger (Stadtwerke), Karl-Heinz Kaspar, MSc (Energieinstitut), Umweltstadtrat Kurt Raos, MSc, Ing. Reinhard Peter (Hochbau)
e5
Umweltstadtrat Kurt Raos, MSc, Karl-Heinz Kaspar, MSc, Bürgermeister DI Richard Amann

Am Freitag, dem 20. März 2015, wurde die Stadt offiziell als neues Mitglied in den Kreis der e5-Gemeinden aufgenommen.

Bürgermeister DI Richard Amann und Umweltstadtrat Kurt Raos, MSc, unterzeichneten gemeinsam mit Karl-Heinz Kaspar, MSc, vom Energieinstitut Vorarlberg die Basisvereinbarung zum e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden. Florian Jochum vom Energieinstitut wird als Berater der Stadt fungieren.

Die Stadtvertretung hatte bereits am 21.12.2010 beschlossen, dem e5-Programm beizutreten. Die lange Wartezeit erklärt sich dadurch, dass die Finanzierung von Seiten des Energieinstituts nicht früher möglich war. Die neue Landesregierung hat im vergangenen Jahr aber die Mittel für das e5-Programm erhöht, um das Ziel der Energieautonomie 2050 zu erreichen. Dies ermöglicht nun die Aufnahme der Stadt Hohenems.

Für das Programm wird ein e5-Team gebildet, in dem Vertreter/innen aus Verwaltung, Politik und Bürgerschaft zusammenarbeiten. Die Verwaltungsmitarbeiter/innen stehen bereits fest und waren bei der Vertragsunterzeichnung anwesend. Die Vertreter/innen der Stadtvertretungsfraktionen werden im Rahmen der Konstituierung der neuen Stadtvertretung nominiert. Hinzu kommen dann noch interessierte Bürger/innen.

Die ersten e5-Veranstaltungen werden eine Fahrradaktion am Donnerstag, dem 16. April 2015, auf dem Schlossplatz und ein Vortrag zum Thema „Welche Heizung passt zu meinem Haus?“ am Donnerstag, dem 7. Mai 2015, um 20 Uhr im Federmannsaal sein.

e5 – Programm für energieeffiziente Gemeinden

Das e5-Programm dient der Qualifizierung und Auszeichnung von Gemeinden, die durch den effizienten Umgang mit Energie einen Beitrag zu einer zukunftsverträglichen Entwicklung unserer Gesellschaft leisten wollen.

Die Mitgliedschaft bietet der Stadt Hohenems und ihren Bürger/innen vielfältigen Nutzen:

  • Durch die kontinuierliche Steigerung der Energieeffizienz können Kosten gespart werden.
  • Weiters leistet die Stadt dadurch einen Beitrag zur Erfüllung internationaler und nationaler Verpflichtungen zum Klimaschutz. 
  • Bürger/innen können sich eigeninitiativ einbringen. 
  • Gemeindeinterne Strukturen in energierelevanten Bereichen werden optimiert. 
  • Außerdem erhöht der Klima- und Umweltschutz die Lebensqualität der Bürger/innen.

Federführend für die Umsetzung in der Stadtverwaltung ist die neue Umweltreferentin Anna Waibel. Sie war schon seit November des Vorjahres als Verwaltungspraktikantin im Umweltreferat tätig und wurde nun in der Stadtverwaltung angestellt. Waibel schloss vergangenes Jahr ihr Studium der Ökologie und Biodiversität an der Universität Innsbruck mit dem Master of Science (MSc) ab.

Vision Stadt Hohenems

Der Beitritt zum e5-Programm ist ein weiterer Schritt in der Umsetzung der Vision Stadt Hohenems, einem Stadtentwicklungsprojekt, das die Stadt Hohenems in den letzten Jahren unter breiter Bürgerbeteiligung realisiert hat und dessen Ergebnisse Grundlage für Entwicklungen und Entscheidungen der Stadt Hohenems in den nächsten Jahren sein werden.

www.e5-gemeinden.at
www.energieinstitut.at

Gruppenbild: v. l. Florian Jochum (Energieinstitut), Bürgermeister DI Richard Amann, Mario Lechner (Kommunikation), Klaus Amann (Umwelt), Alexander Lerch (GIS, Straßenbeleuchtung), DI Gudula Pawelak (Raumplanung), Anna Waibel, MSc (e5-Teamleiterin), DI Kurt Giesinger (Stadtwerke), Karl-Heinz Kaspar, MSc (Energieinstitut), Umweltstadtrat Kurt Raos, MSc, Ing. Reinhard Peter (Hochbau)